Loading...
The Westin Leipzig
Zimmer
1 Zimmer, 1 Erw., 0 Kinder
Zimmer
-
1
+
Erw.
/Zimmer
-
1
+
Kinder
/Zimmer (0-12 Jahre)
-
0
+
Erw.

Hier 5% sparen WLAN gratis

Das Gewandhaus Leipzig

Bildquelle: © Shutterstock – Ansicht Gewandhaus

Kunst und Kultur in Leipzig

musikalische Heimat des Gewandhausorchesters in Leipzig

History Gewandhaus Leipzig

Der eigentliche Name des Leipziger Gewandhauses…

Top Lage

nur ein kurzer Spaziergang vom Leipziger Hotel entfernt.

5% Sparen

Buchen Sie ihr Lieblingszimmer im Hotel Leipzig zum besten Preis im Netz

Kunst und Kultur in Leipzig

musikalische Heimat des Gewandhausorchesters in Leipzig

Geschichte über das Gewandhaus in Leipzig

Der eigentliche Name des Leipziger Gewandhauses kommt…

Top Lage

nur ein kurzer Spaziergang vom Leipziger Hotel entfernt.

5% sparen

buchen Sie ihr Lieblingszimmer im The Westin Hotel Leipzig zum besten Preis im Netz

Kunst und Kultur auf höchstem Niveau – das Gewandhaus Leipzig

Das Leipziger Gewandhaus ist nicht nur wegen seiner auffälligen Architektur eine bekannte Sehenswürdigkeit. Es ist auch die musikalische Heimat des international berühmten Gewandhausorchesters. Freunde hochkarätiger musikalischer Darbietungen sollten sich eine Aufführung des weltgrößten Orchesters im Gewandhaus Leipzig nicht entgehen lassen! Von unserem The Westin Hotel Leipzig sind Sie schon nach einem kurzen Spaziergang durch das Zentrum Leipzig dort.
Gewandhaus Leipzig

Ein Orchester – drei Häuser

Der eigentümliche Name des Leipziger Gewandhauses kommt von der eigentlichen Nutzung des ersten Gebäudes. Es stand zwischen Gewandgässchen und Kupfergasse und beherbergte die Gewerbehalle der Tuchhändler. Einige Kaufleute schlossen sich zusammen und gründeten den Konzertverein „Großes Concert“. Sie organisierten 1743 das erste Konzert mit 16 Musikern.

Schließlich zog das Orchester 1781 in das Gewandhaus ein und erhielt auch dann seinen Namen: Gewandhausorchester. Man baute einen eigenen Konzertsaal in das Haus der Tuchhändler ein. Er bot Platz für rund 500 Zuhörer.

Nach mehreren Umbauten und Neudekorierungen fasste der Saal 1842 schließlich schon doppelt so viele Personen. Zahlreiche Uraufführungen fanden dort statt, u.a. unter der Leitung des Kapellmeisters Felix Mendelsssohn Bartholdy.
Bildquelle: © Shutterstock – Augustusplatz Leipzig

Geschichte vom Gewandhaus in Leipzig

Aufgrund der großen Nachfrage wurde 1884 das Neue Concerthaus eröffnet, das oft auch Neues Gewandhaus genannt wurde. Es bestand aus einem großen Saal mit 1700 Plätzen und einem kleineren Kammermusiksaal. Dieses Gebäude war das architektonische Vorbild der berühmten Symphony Hall in Boston.

Während den Luftangriffen auf die Stadt 1943 wurde das Neue Gewandhaus jedoch schwer beschädigt. Danach sah man aber von einem Wiederaufbau ab. Bis zum Bau des dritten Gewandhauses spielte das Orchester im Kino Capitol und in der Kongresshalle am Zoo.
1977 begannen die Arbeiten am dritten und heutigen Gewandhaus. Es liegt am Augustusplatz eingebettet zwischen die Leipziger Oper und der Universität. Das Bauwerk war der erste und einige Neubau einer reinen Konzerthalle in der DDR. Auch seine Architektur war einmalig, widersprach sie doch der ansonsten recht einförmigen und schlichten Bauweise der DDR.
Bildquelle: © Shutterstock – Orchester
Orchester im Gewandhaus
Gewandhaus auf den Augustusplatz von Leipzig

Kunst und Politik im Gewandhaus

Sehr auffällig und durch die weite Glasfront des Gebäudes auch von außen zu sehen ist das riesige Deckengemälde im Foyer. Sighard Gille schuf es 1980. Es misst 714 qm und hat den Namen „Gesang vom Leben“. Dieses Kunstwerk ist das größte seiner Art in Europa!

Herzstück des großen Konzertsaales ist natürlich die Schuke-Orgel. Sie besitzt 6845 Pfeifen, über ihr ist der Orchesterleitspruch „Res severa verum gaudium“ angebracht. Sie wurde 1981 erbaut und hatte damals eine absolute Besonderheit: sie erhielt einen zweiten Spieltisch. Dieser war mobil, wodurch man die Orgel von überall aus spielen konnte. Denn er übertrug seine Signale erstmals im Orgelbau digital über einen Lichtwellenleiter.

1989 öffnete der damalige Kapellmeister Kurt Masur das Gewandhaus für die sogenannten „Gewandhausgespräche“. Dies waren öffentliche Diskussionsrunden, bei denen über die Zukunft der DDR gesprochen wurde. Dadurch wurde das Musikhaus zu einer wichtigen Plattform für die politische Opposition der DDR.
Bildquelle: © Shutterstock – Panorama Augustusplatz in Leipzig am Abend

Der Weg vom The Westin Leipzig zum Gewandhaus

Bildquelle: © Shutterstock – Panorama Augustusplatz in Leipzig
Deluxe Zimmer The Westin Leipzig

Musik genießen und komfortabel schlafen im The Westin Hotel Leipzig

Sie möchten ein Konzert des weltweit bekannten Gewandhausorchesters besuchen? Dann garnieren Sie Ihren Musikgenuss doch auch gleich mit höchstem Komfort und bester Kulinarik! Denn unser The Westin Hotel Leipzig bietet nicht nur luxuriös ausgestattete Zimmer, sondern liegt auch nur einen schönen Spaziergang vom Gewandhaus Leipzig entfernt.

Unsere hauseigenen Restaurants verwöhnen Sie mit erlesenen Speisen und Getränken. Buchen Sie noch heute Ihr Zimmer im The Westin Hotel Leipzig!
Bildquelle: © Deluxe Zimmer The Westin Hotel Leipzig

ANRUFEN

BUCHEN